Gehäkelte Weihnachtskugeln

28.11.2019

 

Gehäkelte Weihnachtskugeln, das geht gar nicht. Diesen Satz hätte ich vor ein paar Jahren noch gesagt. Als mir aber eine Freundin vor ein paar Wochen die Anleitung für diese Kugeln schickte, dachte ich, die sehen eigentlich ganz hübsch aus. Wir haben uns zu einem gemütlichen Nachmittag getroffen und haben Kugeln gehäkelt. Wir mussten uns allerdings so sehr auf das Häkeln konzentrieren, dass nebenher reden fast nicht möglich war. Deshalb habe ich an diesem Nachmittag auch nicht mehr als eine Kugel geschafft. Alleine zuhause ging es aber total schnell. In einer Stunde hatte ich eine Kugel fertig. Ich habe die Kugeln aus naturfarbenen Wollresten gemacht, die ich noch zuhause hatte..

Hier nun die Anleitung, die ich nicht selbst erstellt habe. Wo sie her ist, weiß ich nicht.

Damit ich nicht so viel schreiben muss, nutze ich folgende Abkürzungen:

fm = feste Masche

zun = Zunahme, Masche verdoppeln

abn = Abnahme, 2 Maschen zusammenhäkeln

 

Zuerst müsst ihr einen Fadenring legen und dann geht es los mit dem Häkeln:

1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln und festziehen (6 Maschen)

2. Runde: jede Masche verdoppeln (12 Maschen)

3. Runde: 1 fM, zun, 2 fM, zun., 1fM, zun., 2fM, zun., 1 fM, zun. (17 Maschen)

4. Runde: 1 fM, zun, 3 fM, zun, 2 fM, zun, 3 fM, zun, 2 fM, zun,1 fM. (22 Maschen)

5. Runde: 3 fM, zun, 7 fM, zun, 6 fM, zun, 3 fM. (25 Maschen)

6. Runde: 7 fM, zun, 8 fM, zun, 7 fM, zun. (28 Maschen)

7. Runde: 14 fM, zun, 13 fM. (29 Maschen)

8. Runde: Eine komplette Runde feste Maschen (29 Maschen)

9. Runde: 13 fM, abn, 14 fM. (28 Maschen)

10. Runde: abn, 7 fM, abn, 8 fM, abn, 7 fM. (25 Maschen)

11. Runde: 3 fM, abn, 6 fM, abn, 7 fM, abn, 3 fM. (22 Maschen)

12. Runde: 1 fM, abn, 2 fM, abn, 3 fM, abn, 2 fM, abn, 3 fM, abn, 1 fM. (17 Maschen)

13. Runde: abn, 1 fM, abn, 2 fM, abn, 1 fM, abn, 2 fM, abn, 1fM. (12 Maschen)

14. Runde: immer 2 Maschen zusammenhäkeln, bis nur noch eine Masche übrig ist.  

Als die Kugel fertig gehäkelt war, habe ich aus der letzten Masche noch ein paar Luftmaschen gehäkelt und dann den Rest der Wolle abgeschnitten. Dann habe ich den Faden am unteren Ende der Kugel  vernäht. Um aus den Kugeln etwas Besonderes zu machen, habe ich als Aufhänger Schnur verwendet, die ich um die gehäkelten Luftmaschen gewickelt habe.

Ein kleiner rostiger Stern und eine Perle vervollständigen die Kugel.

Als Füllung habe ich günstige Holzkugeln mit einem Durchmesser von ca. 7 cm verwendet. Ebenso könnt ihr Pappmaché-Kugeln oder Watte verwenden. Von der Watte muss man allerdings ganz schön viel reinstopfen, damit die Kugel auch rund wird. Auch ist die Watte bei einer dunklen Kugel evtl. sichtbar, je nachdem wie fest man häkelt. Wenn ihr Watte verwendet, dann füllt ihr die Kugel nach der 13. Runde. Wenn ihr eine Holzkugel verwendet, dann ca. nach der 11. Runde die Holzkugel reindrücken und danach die Kugel weiterhäkeln. Das geht dann zwar nicht mehr so einfach, aber ich finde, dass die Kugel mit Holzfüllung einfach gleichmäßiger rund wird. Zum Häkeln hatte ich relativ dünne Wolle (100 g - 200m) und habe sie deshalb doppelt genommen.

Inzwischen hängen die Kugeln an einem Ast und verschönern unser Zuhause.

Liebe Grüße aus Owen und eine schöne restliche Woche wünscht Euch

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

© 2019 scheunenhaus

info@scheunenhaus.de

73277 Owen, Deutschland