Ich hänge die Hasen dieses Jahr ins Ei


Hallo, endlich ein Lebenszeichen von mir. Die letzten Wochen und Monate waren mit anderen Sachen ausgefüllt, aber jetzt fange ich langsam wieder an Ideen zu verwirklichen. Letztes Wochenende habe ich kleine Häschen in Eiern aus Holzfurnier gesetzt. Nächstes Wochenende ist ja schon Ostern.

Das ging eigentlich ganz fix, aber bei mir hapert es oft daran, dass ich lange brauche, bis ich endlich loslege und hinterher denke, dass es eigentlich gar nicht lange gedauert hat, bis es fertig war.


Ihr benötigt dazu:

- Holzfurnier

- Streudeko - Hasen

- Wäscheklammern

- eine Schüssel mit warmem Wasser

- eine Schere, eine dicke Nähnadel

- ein Heftgerät

- Klebstoff oder eine Heißklebepistole

- etwas Heu

- Perlen in zwei Größen (8mm und 10mm)

- eine Schnur oder einen Faden (was euch besser gefällt, ich habe Papierschnur verwendet)

- ein Ei (meins war aus Ton, ca. 8cm hoch und 5cm im Durchmesser ungefähr so groß wie ein Gänseei)

Zuerst habe ich das Holzfurnier in Streifen (23cm lang und 1,5cm breit) geschnitten. Die Streifen habe ich mit der Papierschneidemaschine geschnitten (ich weiß, das sollte man nicht machen, weil das Messer stumpf wird, aber es ging schneller und die Kante wurde gerade).

Dann habe ich die Streifen in warmes Wasser eingeweicht, bis sie sich leicht biegen ließen.

Ich habe die Holzfurnierstreifen um ein Ei gelegt und sie dann an der unteren Seite zusammengeheftet. Zusätzlich habe ich sie an der gehefteten Stelle mit einer Holzklammer versehen, damit die Kanten beim Trocknen sich nicht hochbiegen.

Nach dem Trocknen habe ich an der spitzen Seite des Eis (oben) mit einer Nadel ein Loch hinein gestochen und ein Garn durchgezogen, dann unterhalb der Einstichstelle einen Knoten ins Garn gemacht, damit der Hase später nicht in der Luft hängt. Etwas Heu in die untere Kuhle geklebt, dann noch den Hasen (ich habe mit einer Nadel oben am Hasen ein Loch gestochen, damit ich das Garn reinkleben kann) drangeklebt und den Osteranhänger mit zwei Perlen vervollständigt.

Ganz nett sieht auch die Variante des Osteranhängers aus. Vielleicht habt ihr ja zuhause noch ein paar kleine Perlhuhnfedern. Die Federn von der einen Seite in eine Perle kleben und den Faden von der anderen Seite.

Ich wünsche euch gesegnete Ostertage, der nächste Blogbeitrag dauert ganz sicher nicht so lange.



15 Ansichten
© 2019 scheunenhaus

info@scheunenhaus.de

73277 Owen, Deutschland