Gehäkelte Weihnachtskugeln

Gehäkelte Weihnachtskugeln, das geht gar nicht. Diesen Satz hätte ich vor ein paar Jahren noch gesagt. Als mir aber eine Freundin vor ein paar Wochen die Anleitung für diese Kugeln schickte, dachte ich, die sehen eigentlich ganz hübsch aus. Wir haben uns zu einem gemütlichen Nachmittag getroffen und haben Kugeln gehäkelt. Wir mussten uns allerdings so sehr auf das Häkeln konzentrieren, dass nebenher reden fast nicht möglich war. Deshalb habe ich an diesem Nachmittag auch nicht mehr als eine Kugel geschafft. Alleine zuhause ging es aber total schnell. In einer Stunde hatte ich eine Kugel fertig. Ich habe die Kugeln aus naturfarbenen Wollresten gemacht, die ich noch zuhause hatte.. Hier nun di

Kerzenhalter selbstgemacht

Heute erkläre ich euch nun, wie ich die Kerzenhalter gemacht habe. Bei einer Haushaltsauflösung hatte ich alte Tortelettförmchen gefunden und gekauft. Sie sahen schon etwas abgenutzt aus, aber ich hatte gleich eine Idee, was ich daraus machen kann. An diesem Tag fand ich außerdem noch den Boden einer Kinderbackform und einen gusseisernen Untersetzer in grün. Die Tortelettförmen habe ich gründlich gespült und nachdem sie trocken waren mit schwarzer Acrylfarbe bemalt. Auch für die Weihnachtsdekoration lassen sie sich gut verwenden. Für eine natürliche Dekoration einfach Tannenzweige mit ein paar Holzsternen dekorieren und weiße Kerzen auf die Kerzenhalter stellen. Den Topfuntersetzer habe ich
© 2019 scheunenhaus

info@scheunenhaus.de

73277 Owen, Deutschland